Der Sternerkrieg – Lichtbildervortrag

Wann:
26. März 2018 um 19:30
2018-03-26T19:30:00+02:00
2018-03-26T19:45:00+02:00
Wo:
Hotel Hessischer Hof
Kasseler Str. 17
34281 Gudensberg

Kriegerisches Aufbegehren gegen den Landgrafen im 14. Jahrhundert

Der Sternerkrieg im späten 14. Jahrhundert wird allgemein als die größte Krise der jungen Landgrafschaft Hessen bezeichnet. Dieser jahrelange Konflikt ausgetragen von großen Bündnissen sah auf der einen Seite die Landgrafen von Hessen und auf der anderen Seite Ritter, Grafen, Prälaten aber auch weitere Fürsten. Das Symbol war der Stern. Daher nannten sich die Bundesgenossen auch die Sterner.

Weniger bekannt aber ist, dass die Hauptleute dieses Bundes die Grafen von Ziegenhain waren, die dann eben ihr Wappensymbol als gemeinsames Erkennungszeichen, offen und im verborgenen, verwendeten. Der Sternerkrieg durchzog das ganze Ober- und Niederfürstentum Hessen sowie Gebiete, die damals an die Landgrafschaft angrenzten. Auch Gudensberg und das gleichnamige Adelsgeschlecht mussten sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen wollten.

Anhand von Bildern, Karten, Texten und Dokumenten werden Ursache, Verlauf und Auswirkung des Sternerkrieges dargestellt, des letzten Versuchs des niederen Adels, sich gegen die aufstrebenden Fürsten und Städte zu behaupten.

Referent: Dr. Dirk Richhardt , Homberg, 1. Vorsitzender des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde, Mitglied der Kommission für hessische Landesgeschichte

Veranstalter: Verein der Gudensberger Heimatfreunde e.V. und Geschichtsverein Felsberg

Eintritt: 2,50 € (Abendkasse)