Workshop „Gewalt Sehen Helfen“

Wann:
25. Januar 2019 um 17:00 – 21:00
2019-01-25T17:00:00+01:00
2019-01-25T21:00:00+01:00
Wo:
Kommunikationszentrum "F26"
Fritzlarer Str. 26
34281 Gudensberg

„Wie kann ich Gewalt im Alltag wirksam entgegentreten, ohne mich selbst und andere zu gefährden?“ „Wie lassen sich Konfliktsituation im Alltag wirksam entschärfen?“ Antworten auf diese Fragen gibt dieser Workshop, zu dem sich Interessierte jetzt anmelden können.

Der Workshop richtet sich an Bürgerinnen und Bürger ab dem 17. Lebensjahr, die bei Konflikten im öffentlichen Raum nicht mehr wegschauen möchten, aber nicht wissen, was sie tun können. „Gewalt Sehen Helfen“ (GSH) möchte eine Kultur des Hinsehens und Helfens fördern und deutlich machen, dass jeder Mensch unabhängig von Alter, Geschlecht, Größe oder Körperbau in der Lage ist, in einer Gewaltsituation Hilfe zu leisten, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen.

Das vom Präventionsrat der Stadt Frankfurt entwickelte Programm startete vor einigen Jahren und hat nach Umfragen das subjektive Sicherheitsgefühl vieler Frankfurter verbessert. Das Programm wurde vom Land Hessen aufgegriffen und etabliert sich in mehr und mehr hessischen Kommunen und Landkreisen als fester Teil der lokalen Präventionsarbeit.

Zur Anmeldung nutzen die bitte diesen Anmeldebogen, füllen ihn aus und geben ihn im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg (Rathaus) ab. Die Teilnahme ist kostenfrei. Pro Seminar können sich 15 Teilnehmer anmelden. Koordiniert und durchgeführt werden die GHS-Angebote durch die Stadtjugendpflege Gudensberg. Ansprechpartner ist Martin Storm, Tel.: 05603/933299, m.storm@stadt-gudensberg.de).