Gudensberger Kulturtupfer: Verschenken Sie gute Laune, nachdenkliche Momente oder musikalische Erlebnisse zu Weihnachten

Thomas Freitag gastiert am 20. Oktober 2018 in Gudensberg Foto: Pepijn Vlasmann

Viele lassen sich von der Stimmung und der Faszination der Weihnachtsmärkte begeistern. Auch die Gudensberger Ausgabe bot am Wochenende des ersten Advents interessante Angebote und viele Gelegenheiten zum Zusammentreffen in adventlicher Umgebung. Doch wer hat – im Gegensatz zum gemütlichen Bummel über einen stimmungsvollen Markt – schon viel Lust, sich drei Tage vor Heiligabend mit einer mehr oder weniger originellen Geschenkeliste durch die proppevollen Kaufhäuser zu quetschen?

Das muss nicht sein – denn es gibt ja Alternativen: Verschenken Sie doch einfach Tickets oder ein Ticketgutschein für die „Gudensberger Kulturtupfer“. Denn die Auswahl ist groß und die Vielfalt beträchtlich. Das satirische Jahr 2018 startet am 7. Januar mit Bernd Giesekings bewährtem Rückblick „Ab dafür“, einer rasanten Achterbahnfahrt durch Peinlichkeiten und Höhepunkte der letzten 12 Monate. Am 22. April kommt der Großmeister der satirischen Kleinkunst ein zweites Mal ins Bürgerhaus. Diesmal mit seinem brandneuen „Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig“. Frauen sind natürlich auch zugelassen. Geradezu erforderlich ist die Teilnahme des weiblichen Geschlechts am 8. März, dem internationalen Frauentag. Dann versucht das Kasseler Herrenkonfekt zu beweisen: „Die Männer sind schon die Liebe wert…“

Jürgen Becker wagt in seinem Programm einen "humorigen Beischlaf mit Eros". Foto: Simin Kianmehr

Zuvor warnt der MGV Gleichen mit seinen Gästen beim traditionellen Mundartnachmittag am 14. Februar vor „Fisimatenten zwischen Elbe und Emese“. Diesmal wird’s multikulturell, denn nicht nur der nordhessische Slang ist zu hören, auch sächsisch wird geboten. Dazu passt der im Ticketpreis eingeschlossene Kaffeeklatsch. Pikant wird es am 25. März mit Jürgen Beckers „Kulturgeschichte der Fortpflanzung“. Der bekannte Kölsche Kabarettist wagt einen „humorigen Beischlaf mit Eros“, bei dem er nicht beim Schenkelklopfen aufhört. Das Obernburgfest am 29. April läutet dann die Freiluftsaison auf der Märchenbühne ein.

Echte Kabarett-Highlights schliessen sich wieder im Herbst an: Mit Thomas Freitag kommt am 20. Oktober einer der Altmeister des deutschen Kabaretts nach Gudensberg. In seinem neuen Programm wirft er einen scharfen, satirischen und sehr komischen Blick auf Europa. Apropos Altmeister: Am 30. September sitzt Karl Garff unter der mitgebrachten Leselampe und lässt sein Publikum am zweiten Teil des „Selbstgemachten“ teilhaben. Feinsinnig, unnachahmlich und höchst amüsant.

Bernd Gieseking ist 2018 gleich zwei Mal zu Gast in Gudensberg. Foto: Britta Frenz

Leicht zu merken ist der 11.11., denn dann beginnt die Karnevalszeit. Genau an diesem Tag gastiert „Die Distel“ im Bürgerhaus. „Wenn Deutsche über Grenzen gehen“ ist eine „Kabarettutopie auf dem Jakobsweg“ über Aussteiger, Einsteiger, Zeitfenster und Wiederholungstäter. „Ganz schön feist“ heißen nun „Die Feisten“. Die Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2017 haben sich vorgenommen, am 25. November die Gudensberger Bühne mit ihrer Zwei-Mann-Song-Comedy zu erobern. Wir sind sicher, dass dies gelingt.

Übrigens: Ein Ticket-Geschenkgutschein ist auch ein praktisches Geschenk für die letzte Minute, denn Sie können diesen Gutschein unter www.reservix.de/gutscheine bestellen. Der Gutschein kann an jeder Reservix-Vorverkaufsstelle oder im Internet eingelöst werden. Wer die Gudensberger Ausgabe verschenken möchte, muss allerdings ins Bürgerbüro kommen. Das komplette Programm finden Sie im aktuellen Flyer „Gudensberger Kulturtupfer“ oder hier im Veranstaltungskalender.