Veranstaltungskalender

Tickets für Kulturveranstaltungen der Stadt Gudensberg können Sie online – auch als print at home-Ticket – über unseren Ticketshop oder über den Link beim Termin in diesem Veranstaltungskalender bestellen.

Bitte klicken Sie im Termin auf „Karten“.

Selbstverständlich erhalten Sie die Tickets für die Gudensberger Kulturveranstaltungen auch im Bürgerbüro des Rathauses.

Da wir auch Veranstaltungen anderer Anbieter in den Veranstaltungskalender aufnehmen, ist dieser Service nicht bei allen Veranstaltungen möglich. In diesen Fällen finden Sie evtl. einen Hinweis, auf welchem Weg Tickets bezogen werden können.

Wir weisen darauf hin, dass allen Kulturveranstaltungen der Stadt Gudensberg Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) zugrunde liegen.

Aug
24
Fr
Ausstellung „Über Schaukel, Wippe, den Tango und ein Wiegenfest“
Aug 24 – Sep 30 ganztägig

Im Anschluss an einen Workshop findet eine Ausstellung statt, bei der die erarbeiteten Werke der Workshop-Teilnehmer gemeinsam mit Original-Exponaten von Carin Grudda zur Schau gestellt werden – darunter neue Gemälde und Skulpturen der in Italien lebenden Künstlerin. Die Exponate sowie die Workshopergebnisse sind jeweils freitags bis sonntags von 15.00 – 17.00 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Die Künstlerin – Ihre Workshop-Dozentin
Carin Grudda wird 1953 in Gudensberg bei Kassel geboren. Die documenta begleitet ihre Schulzeit bis zum Abitur. Sie studiert Kunstgeschichte und Philosophie in Gießen und beendet ihr Studium mit einer Arbeit über den Dadaismus und seine philosophischen Bezüge. Aufenthalte in Rom, Madrid und Miami 1991 führen sie in die künstlerische Praxis.

Bis 1993 lebt und arbeitet Grudda freischaffend in Frankfurt/Main, zieht dann nach Ingelheim/Rh. Während eines Stipendiums des Landes Sachsen 1992 arbeitet sie sich in die Technik der Kaltnadelradierung ein, die sie zu großformatigen Bildkörpern entwickelt. Ein Kunstpreis in Italien führt sie 1998 in die Kunstgießerei Caporrella in Rom. Es entstehen zahlreiche Bronzeplastiken.

Anfang 2001 zieht Grudda nach Lingueglietta/Imperia und gründet den Skulpturenpark „Tra i Mondi“ („Zwischen den Welten“). Mit der Berufung zur 54. Biennale in Venedig 2011 erhält Carin Grudda die Würdigung und internationale Anerkennung ihrer bisherigen Schaffenszeit. Einige ihrer Werke gehören bereits zum Stadtbild und geben Gudensberg
immer wieder ein neues Gesicht.

Mehr unter www.carin-grudda.de

Sep
22
Sa
Tag des Sportabzeichens – TSV Obervorschütz
Sep 22 um 14:00 – 17:00
Sep
23
So
Eseltrekking – Unterwegs mit den Schlossberg-Langohren
Sep 23 um 11:00 – 15:00

Erleben Sie ein unvergessliches Abenteuer und genießen Sie diese ganz besondere Wanderung, bei der Sie von den grauen Langohren begleitet werden. Lassen Sie sich von der Ruhe der Esel anstecken und folgen Sie uns auf einer Trekkingtour durch die schöne Natur des Chattengaus. Unterwegs wird Ihnen ein Picknick geboten, zu dem auch regionale Produkte wie die Eier vom eigenen Hof gehören.

 

Treffpunkt: Metzer Straße 7, 34281 Gudensberg

Führung / Veranstalter: Simone Schmidt

Dauer: Halbtagestour, 4 Stunden, ca. 10 km

Preis: 25 € pro Person inklusive Verpflegung

Anmeldung: Anmeldung erforderlich

Infos: Simone Schmidt, Metzer Str.7, 34281 Gudensberg, Tel: 0173 / 2 62 97 70. Bitte wetterfeste Kleidung tragen. Es findet kein Eselreiten statt und bitte keine Hunde mitführen. Hinweise: Besonders geeignet für Schulen, Kindergärten, Vereine und Familienausflüge. Sollte kein passender Termin dabei sein, wird Ihnen ab einer Gruppengröße von 6 Personen ganz individuell ein Termin geplant und gestaltet.

Streuobstwiesenfest
Sep 23 um 11:00 – 17:00

flücken, Keltern, Spielen und Genießen – alles rund um den Apfel. Genießen Sie gemeinsam mit Kind und Kegel einen Herbsttag auf der Streuobstwiese.

Eintritt frei

Weltkindertag
Sep 23 um 14:30
»PENG!« – Ein rasant komischer Tanz-Western
Sep 23 um 17:00

Der Wilde Westen! Einsame Cowboys, skrupellose Banditen, verwegene Helden und mutige Frauen. Die Tänzerinnen Mirjam Henß, Birgit Kaiser, Evelin Stadler und der Musiker Axel Kretschmer entfalten eine lustvolle wie augenzwinkernde Hommage an den Wilden Westen, den es so nie gab.

VK/AK: 10 € (Erw.),  7€ (Kinder), Karten online: www.atelierhaus-gerhardt-stadler.de oder unter Tel.: 05603/9489897

 

Sep
25
Di
Über Schaukel, Wippe, den Tango und ein Wiegenfest- Führung durch die aktuelle Kunstausstellung von Carin Grudda
Sep 25 um 18:00

Führung mit  Monika Faupel durch die Ausstellung zum 65. Geburtstag von Carin Grudda.

Die Führung dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden. Neben dieser terminierten Führung können unter Tel. 05603/933-128 Gruppentermine individuell vereinbart werden.

Kostenbeitrag: 8,00 € (Erw.), Kinder bis 14 Jahre frei.

Treffpunkt: Buchhandlung „Schwarz auf Weiss“

Sep
26
Mi
Eltern-Kind-Treff im Familienzentrum
Sep 26 um 10:00 – 11:30

Während eines gemütlichen Frühstücks können sie sich kennenlernen und untereinander austauschen. Ihre aktuellen Fragen können Sie in der Runde oder mit einer Sozialpädagogin persönlich besprechen. Darüber hinaus gibt es jede Woche Informationen zu einem Thema aus dem Alltag mit Babys und Kleinkindern. Die Themen finden Sie hier im Plakat. Ihre Kinder haben Raum zum Krabbeln und Spielen. Wir freuen uns auf Sie!

Eintritt frei – Für das Frühstück wird ein Kostenbeitrag erbeten.

Veranstalter: Familienzentrum – Elternschule Schwalm-Eder e.V.

Sep
30
So
Erntedankfest
Sep 30 um 10:30
Karl Garff liest Selbstgemachtes Teil II
Sep 30 um 18:00

 

Auch wenn er nur noch unter der Leselampe sitzt: Im zweiten Programm Karl Garffs sprudeln die satirischen Texte mit und ohne nordhessischen Quetschlaut – es gibt ganz Neues, Unbekanntes und Vertrautes. Der Jägerzaun als Grenzbefestigung, soll das Wörtchen „so“ Unwort des Jahres 2018 werden? Wie war das mit der Liebe zum und im Kleinwagen in den Zeiten der Isettaknutschkugel und der noch unschuldigen Käferproduktion von VW? Es geht aber auch ums Beharken der Theater- und Museumslandschaft, um europäisches Nordhessisch, um Zimmerschmuck und um Karles speziellen Seniorenrap. Ähneln wir noch dem Schneider Aschenbrenner, der 1810 auf der Wilhelmshöher Parkbank über Politik räsoniert? Was haben die Brüder Grimm mit der Tagesschau zu tun? Auch das beantwortet Karl Garff unnachahmlich und höchst amüsant.