Neubaugebiete: Erschließung abgeschlossen – Baustart für Eigenheime

In Dorla wurden, wie in den übrigen Neubaugebieten, Versorgungsleitungen verlegt. Die Nachfrage nach Bauplätzen in Gudensberg ist anhaltend hoch: Ein großer Teil der baureifen Grundstücke in Dissen, Dorla und Obervorschütz konnte nach Abschluss des Bauleitplanverfahrens an Bauinteressenten vergeben werden. Jetzt können die Eigenheime gebaut werden, denn die Erschließungsarbeiten wurden in diesen Tagen abgeschlossen.

In diesem Jahr wurden in den Neubaugebieten „Auf dem Ochsenmaul“ (Obervorschütz), „Am Fischweg“ (Dissen) und „Herrenwiese“ (Dorla) insgesamt 42 Bauplätze in Größen von 434 m² bis 839 m² ausgewiesen und an den Markt gebracht. Die Vermarktung der Bauplätze verlief zügig, da auch in diesen Baugebieten eine rege Nachfrage zu verzeichnen war.

Besonders rege war die Nachfrage für Obervorschütz und Dissen. Die Bauplätze in Dissen konnten bereits komplett verkauft werden, in Obervorschütz ist noch ein Bauplätz verfügbar. Noch 9 Grundstücke stehen für Dorla bereit. Die Erschließungsarbeiten konnten termingemäß abgeschlossen werden, die Bauherren können nun mit ihren Bauvorhaben starten.

In Obervorschütz wurde der Untergrund für den Straßenkörper eingebaut. Bei den Erschließungsarbeiten für die drei Baugebiete sei alles Hand in Hand gelaufen, betont Bürgermeister Frank Börner: „Wir konnten die Zeitpläne einhalten, weil alle Beteiligten, also Behörden, Bauunternehmen und Versorgungsträger gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet haben.“ In Obervorschütz hatte die Fa. Lange Bau GmbH die Erschließungsarbeiten übernommen. In Dissen war die Hugo Pieper GmbH tätig und in Dorla übernahm die Baugesellschaft Konrad Emmeluth aus Kassel die Erschließungsarbeiten.