Städtischer Bauhof: Investition in einen leistungsfähigen Fuhrpark

Bauhof-Mitarbeiter und Bürgermeister präsentieren die neuen Fahrzeuge (v.l.): Sabine Grehling, Ramona Oelschläger, Thorsten Steinbrück, Frank Börner, Heike Pfannkuche, Marc Nowak und Frank Degenhardt.Eine ganze Palette von Arbeiten fällt im Laufe eines Jahres im städtischen Bauhof der Stadt Gudensberg an, die vom Team der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen wird. Damit diese Aufgaben professionell und schnell ausgeführt werden können, benötigen die Mitarbeiter ein Equipment, das sich technisch auf dem aktuellen Stand befindet. Besonders wichtig sind die Fahrzeuge. Bürgermeister Frank Börner und Mitarbeiter trafen sich kürzlich auf dem Bauhofgelände, um drei neue Fahrzeuge vorzustellen.


Dabei zeigte sich das Stadtoberhaupt mit dem Bauhof-Fuhrpark sehr zufrieden: „Mit den neuen Fahrzeugen verfügen wir über einen modernen und leistungsfähigen Fahrzeugpark, mit dem wir alle Aufgaben professionell erledigen können.“ Da die Fahrzeuge nach einer bestimmten Laufzeit ausgewechselt werden, gäbe es keinen Modernisierungsrückstand, bestätigte auch stellvertretender Bauhofleiter Frank Degenhardt.

Die zwei kleineren Fahrzeuge vom Hersteller Piaggio werden bei der Grünflächenpflege im Stadtgebiet eingesetzt. Das größere Fahrzeug stammt aus Schweizer Produktion. Es steht für den Tiefbau und den Winterdienst zur Verfügung. Binnen Minuten kann es umgerüstet werden, erläuterte Degenhardt. Verschiedene Mulden wie auch andere Aufbauten könnten leicht eingesetzt werden, dies bringe eine deutliche Zeitersparnis.