„Wichtige und unentbehrliche Aktivposten“ – Ehrenbrief für Erich Bloos und Kurt Scherp

Landrat Winfried Becker (8.v.l.) ehrt engagierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Schwalm-Eder-Kreis für ihren ehrenamtlichen Einsatz, unter ihnen die Gudensberger Erich Bloos (5.v.r.) und Kurt Scherp (r.). Bürgermeister Frank Börner (4.v.r.) nahm an der Feierstunde teil. Foto: Schwalm-Eder-KreisErich Bloos und Kurt Scherp aus Gudensberg sind für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden. Landrat Winfried Becker überreichte die Ehrenbriefe bei einer Feierstunde in der Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises, an der auch Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner teilnahm.

„Wir können uns glücklich schätzen und stolz sein, in einem Landkreis zu leben, in dem die Gemeinschaftskultur einen so hohen Stellenwert einnimmt“, sagte Becker zur Einführung, ehe er auf die Biographien der einzelnen Geehrten einging. Ein besonderer Dank gelte ihnen wie auch ihren Ehepartnern, die das ehrenamtliche Engagement mittrügen.

Auch Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner sieht in den beiden Geehrten wichtige und unentbehrliche Aktivposten für das Gemeinwohl: „Beide Organisationen, in denen Erich Bloos und Kurt Scherp über eine lange Zeit tätig sind, hätten sich ohne deren Einsatz nicht so positiv entwickeln können.“ Das Gudensberger Gemeinwesen habe ihnen viel zu verdanken.

Erich Bloos – Aktiv im Deutschen Roten Kreuz
Seit 50 Jahren wirkt Erich Bloos als Aktiver in der Bereitschaft mit, kümmert sich um die Sanitätsdienste, zahlreiche Blutspendetermine und nimmt an Einsätzen der Schnelleinsatzgruppe teil. Im Katastrophenschutz arbeitet er seit 1983 aktiv mit und übernimmt hier Führungsverantwortung. Als Zugführer des Sanitätszuges Gudensberg war er von 1999 bis Ende 2005 tätig. Auch in der Breitenausbildung ist Erich Bloos tätig. Seit 1996 ist er als Erste-Hilfe-Ausbilder für das DRK aktiv.

In 1991 wurde er zum DRK-Ortsvereinsvorsitzenden in Gudensberg gewählt. Unter seiner Führung wurde in 2000 das erste organisationseigene Fahrzeug angeschafft. Erich Bloos war an den Umbauarbeiten des ehemaligen Sportlerhäuschens zur DRK-Unterkunft beteiligt. Ohne seinen ehrenamtlichen Einsatz von der Planung bis zum Abschluss der Bauarbeiten, wäre das Projekt finanziell nicht zu stemmen gewesen.
Bei der Rettungswache des DRK-Kreisverbandes fuhr er mehrere Jahre ehrenamtlich mit. Zu seinem tragischsten Einsatz dürfte das schwere Grubenunglück in Stolzenbach im Jahre 1988 gehören, bei dem 51 Bergleute ums Leben kamen, sechs aber gerettet wurden.

Im Laufe seiner DRK-Zugehörigkeit hat Erich Bloos tausende von ehrenamtlichen Stunden für das Gemeinwohl geleistet und seine persönlichen Belange oftmals zurückgestellt. Für seine besonderen Verdienste wurde er 2011 mit der Verdienstmedaille des DRK Hessen sowie 2013 für 45 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Der Viehmarktkommission der Stadt Gudensberg gehört Erich Bloos seit 1997 an.

Kurt Scherp – Einsatz für die Obernburg
Einer der Gründungsmitglieder des Vereins der Obernburgfreunde Gudensberg e. V. war in 1985 Kurt Scherp aus Gudensberg. Kurt Scherp war als Baumeister federführend daran beteiligt, die historischen Mauern der verfallenen Burg bis zur Brüstungshöhe wieder aufzurichten und das Baudenkmal zu pflegen. Kassierer im Vorstand war er von 1994 bis 2010 und hat sich auch hier große Verdienste um den Verein erworben. Kurt Scherp ist ein lobenswertes Beispiel dafür, dass durch den Einsatz von Bürgern große Dinge mit wenig Geld entstehen können.

Auch wurde er für seine besonderen Verdienste von der hessischen Landesregierung im Rahmen der Kampagne „Gemeinsam aktiv – Bürgerengagement in Hessen“ ausgezeichnet und hat den Denkmalpreis erhalten. Seit 2012 ist Kurt Scherp auch Mitglied in der Viehmarktkommission der Stadt Gudensberg.