Bernd und Meike Hensel: 2 Menschen – 4 Hände – 8 Instrumente

Bernd und Meike Hensel, Pastoren- und Musikerehepaar aus Borken, sind versierte Musiker an einer ganzen Reihe von Instrumenten: Sie beherrschen Klavier, Gitarre, Akkordeon, Sopran-Blockflöte, Querflöte, Altsaxophon, Tenorsaxophon und Klarinette. Unter dem Titel „2 Menschen – 4 Hände – 8 Instrumente“ demonstrieren sie bei diesem Konzert ihre große Bandbreite an musikalischer Präsenz.

Die Musiker streifen verschiedene Stilrichtungen und gehen auf Spurensuche in verschiedene Länder: ob es der Tango aus Argentinien, Irish Folk aus Irland, Jazz und Gospel aus den USA oder die Klezmer Musik Israels ist …

Zwischendurch erzählen sie mit kleinen Geschichten von Gottes Liebe –
freundlich, unaufdringlich, wohltuend – einfach schön.

Eintritt frei

Veranstalter: Gemeinde Gottes Gudensberg, kontakt@gego-gudensberg.de, www.gego-gudensberg.de

Workshops zum Stadtentwicklungsprozess „Gudensberg 2030“

Zur dritten Diskussionsrunde zur Entwicklung der Innenstadt sind interessierte Bürger/innen herzlich eingeladen. Wie in der vorherigen Runde sind insgesamt 6 Themen auf zwei Abende aufgeteilt:

Dienstag, 11. Juni 2019, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Gudensberg
– AG 1: Wohnen
– AG 3: Soziale Nutzungen und Durchmischung/Vielfalt
– AG 4: Kunst, Kultur und Vereine
Überschneidungsthemen: Soziales Zusammenleben in der Kernstadt, funktionierende Nachbarschaften, Räumlichkeiten für kulturelle und soziale Initiativen, lebendiges Miteinander/Veranstaltungen

Mittwoch, 12. Juni 2019, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Gudensberg
– AG 2: Wohnumfeld und Natur
– AG 5: Wirtschaft, Handel und Innenstadtbelebung
– AG 6: Verkehr und Zentralität
Überschneidungsthemen: bauliche Entwicklung im Bereich der Untergasse, Verkehrsführung in der Innenstadt, Verbindungen für Fußgänger und Radfahrer, Gestaltung und Belebung des öffentlichen Raums, Wahrnehmung von Achsen im Stadtraum

Weitere Infos gibt es  unter www.gudensberg2030.de.

Workshops zum Stadtentwicklungsprozess „Gudensberg 2030“

Zur dritten Diskussionsrunde zur Entwicklung der Innenstadt sind interessierte Bürger/innen herzlich eingeladen. Wie in der vorherigen Runde sind insgesamt 6 Themen auf zwei Abende aufgeteilt:

Dienstag, 11. Juni 2019, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Gudensberg
– AG 1: Wohnen
– AG 3: Soziale Nutzungen und Durchmischung/Vielfalt
– AG 4: Kunst, Kultur und Vereine
Überschneidungsthemen: Soziales Zusammenleben in der Kernstadt, funktionierende Nachbarschaften, Räumlichkeiten für kulturelle und soziale Initiativen, lebendiges Miteinander/Veranstaltungen

Mittwoch, 12. Juni 2019, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Gudensberg
– AG 2: Wohnumfeld und Natur
– AG 5: Wirtschaft, Handel und Innenstadtbelebung
– AG 6: Verkehr und Zentralität
Überschneidungsthemen: bauliche Entwicklung im Bereich der Untergasse, Verkehrsführung in der Innenstadt, Verbindungen für Fußgänger und Radfahrer, Gestaltung und Belebung des öffentlichen Raums, Wahrnehmung von Achsen im Stadtraum

Weitere Infos gibt es  unter www.gudensberg2030.de.

Michael Lampe: Literarische Landschaften – Vernissage

Vernissage: 14. September 2019, 19.00 Uhr.

Michael Lampe wurde 1967 in Kassel geboren. Seit 1999 arbeitet er als freischaffender Maler und Grafiker und ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler (BBK). Zahlreiche Ausstellungen und Kunstprojekte im In- und Ausland hat
er gemeistert. Auf einen Studienaufenthalt in Willingshausen folgte ein Moldaustipendium im Egon Schiele Art Centrum, welches ihn nach Ceský Krumlov (Tschechien) führte. Mehrere Arbeitsaufenthalte im In- und Ausland bereichern seinen Lebenslauf. Ob im Saarländischen Künstlerhaus in Saarbrücken oder in
Sevilla, jede künstlerische Entdeckungsreise spiegelt sich bei seinen
Kunstwerken wieder. Des Weiteren war er an der ART. FAIR 21 in Köln am Projekt „Grimmland. Märchenbilder im öffentlichen Raum“ beteiligt. Seit 2011 ist er Dozent für Kunstworkshops in der ehemaligen Künstlerkolonie Willingshausen und ist Gründer des Kunstraums am Pferdemarkt in Kassel.

In Gudensberg stellt er zum zweiten Mal aus. Er zeigt Bilder mit verschiedenen
Mischtechniken auf Leinwand (Malerei und Grafik). Die Ausstellung ist vom 14.9. bis zum 1.11.2019 jeweils samstags und sonntags in der Zeit von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Eintritt frei.

Michael Lampe: Literarische Landschaften – Kunstausstellung

Michael Lampe wurde 1967 in Kassel geboren. Seit 1999 arbeitet er als freischaffender Maler und Grafiker und ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler (BBK). Zahlreiche Ausstellungen und Kunstprojekte im In- und Ausland hat
er gemeistert. Auf einen Studienaufenthalt in Willingshausen folgte ein Moldaustipendium im Egon Schiele Art Centrum, welches ihn nach Ceský Krumlov (Tschechien) führte. Mehrere Arbeitsaufenthalte im In- und Ausland bereichern seinen Lebenslauf. Ob im Saarländischen Künstlerhaus in Saarbrücken oder in
Sevilla, jede künstlerische Entdeckungsreise spiegelt sich bei seinen
Kunstwerken wieder. Des Weiteren war er an der ART. FAIR 21 in Köln am Projekt „Grimmland. Märchenbilder im öffentlichen Raum“ beteiligt. Seit 2011 ist er Dozent für Kunstworkshops in der ehemaligen Künstlerkolonie Willingshausen und ist Gründer des Kunstraums am Pferdemarkt in Kassel.

In Gudensberg stellt er zum zweiten Mal aus. Er zeigt Bilder mit verschiedenen
Mischtechniken auf Leinwand (Malerei und Grafik).

Vernissage: 14. September 2019, 19.00 Uhr. Die Ausstellung ist vom 14.9. bis zum 1.11.2019 jeweils samstags und sonntags in der Zeit von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Eintritt frei.

Kunstworkshop: Literarische Landschaften mit Michael Lampe

Im Workshop, der von dem Maler Michael Lampe begleitet wird, geht es um das Zeichnen in der Natur. Organische sowie florale Formen und deren zeichnerische Umsetzung von Skizzen zu Bildern ist Thema dieses Workshops, der als Plein Air in ausgesuchten Gudensberger Gärten stattfindet. Unter der Anleitung Lampes entdecken bzw. festigen die Teilnehmer/innen ihre eigene künstlerische Handschrift. Vorkenntnisse nicht erforderlich.

Der Workshop läuft über drei Tage, vom 27. – 29. September, jeweils von 17.00 – 20.00 Uhr in verschiedenen Gärten in Gudensberg.

Teilnahmebeitrag: 70,00 € inkl. Stadtführung und Grillabend

Kunstworkshop: Literarische Landschaften mit Michael Lampe

Im Workshop, der von dem Maler Michael Lampe begleitet wird, geht es um das Zeichnen in der Natur. Organische sowie florale Formen und deren zeichnerische Umsetzung von Skizzen zu Bildern ist Thema dieses Workshops, der als Plein Air in ausgesuchten Gudensberger Gärten stattfindet. Unter der Anleitung Lampes entdecken bzw. festigen die Teilnehmer/innen ihre eigene künstlerische Handschrift. Vorkenntnisse nicht erforderlich.

Der Workshop läuft über drei Tage, vom 27. – 29. September, jeweils von 17.00 – 20.00 Uhr in verschiedenen Gärten in Gudensberg.

Teilnahmebeitrag: 70,00 € inkl. Stadtführung und Grillabend

Kunstworkshop: Literarische Landschaften mit Michael Lampe

Im Workshop, der von dem Maler Michael Lampe begleitet wird, geht es um das Zeichnen in der Natur. Organische sowie florale Formen und deren zeichnerische Umsetzung von Skizzen zu Bildern ist Thema dieses Workshops, der als Plein Air in ausgesuchten Gudensberger Gärten stattfindet. Unter der Anleitung Lampes entdecken bzw. festigen die Teilnehmer/innen ihre eigene künstlerische Handschrift. Vorkenntnisse nicht erforderlich.

Der Workshop läuft über drei Tage, vom 27. – 29. September, jeweils von 17.00 – 20.00 Uhr in verschiedenen Gärten in Gudensberg.

Teilnahmebeitrag: 70,00 € inkl. Stadtführung und Grillabend

Die simmerings: QUERCH

Waren Sie schon einmal richtig querch? Wussten Sie nicht, wohin der Kopf steht oder wo Ihnen die Reise geht? Die simmerings unternehmen an diesem Abend eine Reise querch durch den Garten von Musik und Literatur und nehmen Sie gerne mit.
VK/AK: 9,00 € (VK in der Mediothek Gudensberg)

Tour de Chattengau – Familien auf Draht

Ein Fest für Drahteselfreunde und solche, die es werden möchten. An diesem Sonntag heißt es: Freie Fahrt im Chattengau für alle abgasfreien Formen der Fortbewegung.
Eintritt frei

1 2 3 54