Bebauungsplan im Gudensberger Westen: Neue Gewerbeflächen entstehen

Das Gewerbegebiet im Gudensberger Westen soll erweitert werden.Die Gudensberger Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung Ende Juni die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass weitere Gewerbeflächen entstehen können: Im Westen der Kernstadt, im Anschluss an das Betriebsgelände von Big Drum soll künftig ein Bebauungsplan gelten, der eine gewerbliche Nutzung dieser Fläche sichert.

Parallel dazu gaben die Stadtverordneten grünes Licht für den Verkauf eines rund 4,5 ha großen Areals, das von dem bereits in Gudensberg ansässigen Logistikunternehmen Rudolph als zusätzliches Betriebsgelände genutzt werden soll. Die Stichstraße zur Erschließung dieser Fläche soll den Namen „Rudolph-Straße“ tragen. Die Rudolph Logistik GmbH mit Hauptsitz in Baunatal ist als stark expandierendes Unternehmen auf neue Betriebsflächen angewiesen. Der Logistikkomplettdienstleister beschäftigte 2014 bei einem Umsatz von 320 Mio € rund 5.000 Mitarbeiter. Durch die Bebauung der Fläche im Gudensberger Westen kann das Unternehmen am Ort weitere Arbeitsplätze schaffen. Gerechnet wird mit rund 100 Stellen, 85 im gewerblichen Bereich sowie 15 Büroarbeitsplätzen.

Ausschnitt aus dem Lageplan.Für das Unternehmen ist dies nun die vierte Halle am Standort Gudensberg, mit rund 24.000 qm wird sie zugleich die größte sein. Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner sieht diese Entwicklung positiv: „Arbeitsplätze am Ort sind für unsere wachsende Kommune ganz wichtig“, sagt er. In Gudensberg beschäftige die Fa. Rudolph schon jetzt rund 200 Mitarbeiter.

In der neuen Halle, die das Unternehmen errichten wird, sollen künftig Lagerung, Kommissionierung und Verpackung zur Vorbereitung des Versandes stattfinden. Der europaweit tätige Logistikdienstleister übernimmt im Rahmen des „Fulfillment“ alle Aufgaben, die nach einer Bestellung anfallen. Insbesonders im Internethandel greifen Produzenten auf Konzepte dieser „Rundum-sorglos-Logistik“ zurück.