Betreuungsangebot in der Sommerzeit: Gudensberger Ferienspiele sind Kult!

Spaß und Aktion: Die Ferienspiele boten ein buntes Programm.Seit weit über dreißig Jahren schon verbringen viele Gudensberger Kinder die ersten Wochen der hessischen Sommerferien bei den Ferienspielen der Stadtjugendpflege. Waren es bisher die Kinderferienspiele, die für Kinder von 6 – 12 Jahren in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr angeboten wurden, sind es nunmehr die Ferienspiele für Kinder von 5 bis 12 Jahre, die von 7.15 – 16.30 Uhr stattfinden.

So auch dieses Jahr, und das wieder – zumindest in der ersten Woche – an zwei Standorten. Insgesamt haben 167 Kinder teilgenommen und viel Spaß gehabt.

In der ersten Woche stand neben dem F26 und seinen räumlichen Möglichkeiten der Steinzeitspielplatz mit einem Camp für Kinder ab 7 Jahre im Mittelpunkt. Es wurde gewerkelt, gebastelt, gekickt und der eine oder andere kleine Staudamm gebaut. Und für das leibliche Wohl sorgte eine Kochgruppe, die Pizza und Suppe im und über dem Holzkohleofen selbst zubereitete. Betreut wurde dieses Angebot von Martin Hartmann und einem Team von Helfern der Stadtjugendpflege.

Ausflug zur documenta in Kassel.Die Jugendfeuerwehr steuerte für die erste Woche ein Zelt bei. Im F26 fand dann die weitere Betreuung statt. In verschiedenen Gruppen konnten die Kinder sich an den unterschiedlichen Angeboten beteiligen. Ein Ausflug nach Kassel zur documenta 14 und in die Karlsaue wurde ebenfalls angeboten. Betreut wurden die Kinder durch 20 Betreuer, die überwiegend als Jugendleiter ausgebildet wurden, sowie die beiden hauptamtlichen Jugendpfleger Carola Kitzinger und Martin Storm.