Bürgermeister vor Ort: Landtechnik-Anbieter Janson weiter auf Expansionskurs

Informatives Treffen bei der Fa. Janson-Landmaschinen (v.l.): Frank Degenhardt, stellvertretender Bauhof-Leiter, Janson-Geschäftsführer Dirk Schmidt, Jürgen Ohlwein, Bauhof, Bürgermeister Frank Börner und Uwe Kiefer, Bauhof-Leiter Gudensberg. Bei der Eröffnung vor 5 Jahren war noch bescheiden von Zweigstelle die Rede: Mit 6 Mitarbeiter/innen startete Geschäftsführer Dirk Schmidt im neu eröffneten Betriebsgebäude mit großer Ausstellungsfläche und Werkstatt im Gudensberger Gewerbegebiet. Inzwischen ist der Landmaschinenhändler Janson am Standort Gudensberg kräftig gewachsen und hat seine Produktpalette erweitern können.

Vor wenigen Jahrzehnten war der Traktor ein robustes und relativ einfach konstruiertes Arbeitsgerät. Dass sich das geändert hat, erfuhr Bürgermeister Frank Börner bei seinem Besuch in dem Unternehmen. Wer heute zwischen den nahezu zweitstöckigen Traktoren und Mähdreschern steht, kann das nachempfinden. Nicht nur deutlich größer und kräftiger sind sie geworden – sie stecken auch voller Elektronik. Dafür bedarf es sowohl im Vertrieb als auch im Werkstattbereich qualifizierter Mitarbeiter/innen.

Mitarbeiterzahl aufgestockt
Geschäftsführer Schmidt ist froh darüber, dass er alle Stellen in Gudensberg besetzen kann, denn auf 15 Mitarbeiter/innen ist die Belegschaft inzwischen angewachsen, im Gesamtunternehmen mit Hauptsitz in Diemelsee-Adorf sind es schon 38. „Wir bilden auch aus und stellen junge Menschen ein, die dann zu Land- und Baumaschinenmechatroniker/innen ausgebildet werden“, erläutert Schmidt.

Verschiedene Maschinentypen, die Janson vertreibt, werden auch im städtischen Bauhof eingesetzt. Grund genug für Bürgermeister Börner, einige der Bauhof-Kollegen mit zum Termin zu nehmen. Interessiert ließen sich Bauhofleiter Uwe Kiefer, Stellvertreter Frank Degenhardt und Jürgen Ohlwein mit Neuerungen vertraut machen, die im Bauhof die tägliche Arbeit erleichtern könnten.

Fullservice-Anbieter im Landmaschinenbereich
Das Landtechnik-Unternehmen ist als „Full-Service“-Anbieter mit namhaften Marken am Markt, liefert Neu-, Gebraucht- und Mietfahrzeuge, wartet und repariert in der großen Werkstatt und ist in der Lage, schnell Ersatzteile anbieten zu können. Neues Prunkstück des Portfolios sind die aus österreichischer Produktion stammenden PS-starken Traktoren und Mähdrescher von Case-Steyr, die (nicht nur) durch ihr bulliges Äußeres beindrucken. Für den Privatmann ein paar Nummern zu groß, sagt Dirk Schmidt mit einem Lächeln, doch ein Besuch in der Gudensberger Filiale lohne sich auch für den Hausbesitzer mit Garten oder Wiese, denn die meisten Maschinen von der Stihl-Motorsäge über den Stiga-Rasenmäher bis hin zum vielgefragten Aufsitzmäher gebe es auch in klein.

Das Unternehmen
Seit über 100 Jahren hat die Chr. Janson GmbH im waldeckischen Diemelsee-Adorf ihren Hauptsitz. 2016 wurde die Niederlassung im Gudensberger Bahnwiesenweg eröffnet. Seit 2016 gehört das Unternehmen zur mittelständischen Tupag-Gruppe mit Sitz in Mühlhausen.