Bürgermeister vor Ort: Novus produziert für internationale Märkte

Geschäftsführer Werner Bahl (rechts) zusammen mit Bürgermeister Frank Börner vor einer Mischanlage.High Tech im ländlichen Raum: Mit der Novus Deutschland GmbH hat sich vor 27 Jahren ein Unternehmen in Gudensberg angesiedelt, welches zu den führenden Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln für Nutztiere gehört. In seinen Laboren forscht das Unternehmen auch selbst. Werner Bahl, neben Dr. Uwe Ranft Geschäftsführer des Unternehmens, hieß kürzlich Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner zu einem Betriebsbesuch willkommen.

Die Novus Deutschland GmbH habe sich zum Ziel gesetzt, die Futterkosten zu senken sowie Qualität und Vermarktbarkeit der proteinhaltigen Endprodukte zu verbessern, erklärte Bahl. Mit verschiedenen Produkten für die Schweine- und Geflügelindustrie sowie der Vision, die Welt mit gesunden Lebensmitteln zu versorgen, sei Novus der internationale Durchbruch gelungen. „80 % der Unternehmenserzeugnisse werden auch international vertrieben“, sagte der Geschäftsführer.

Seit 1991 habe Novus zahlreiche Produkte auf den Markt gebracht, darunter Produktfamilien wie Methioninlösungen, Spurenelementlösungen, Enzymlösungen, Eubiotiklösungen und Lösungen für die Futtermittelqualität. „Viele Produkte werden hier in Gudensberg produziert, geforscht wird an den Standorten in Spanien und den USA“, fuhr Bahl fort.

Am Standort Gudensberg arbeiten derzeit 20 Mitarbeiter. Im nächsten Jahr möchte die Firma Novus GmbH Deutschland auch einen Auszubildenden im Bereich Mechatronik einstellen. Wer Interesse an einer Ausbildung bei der Firma Novus hat, kann sich gerne bei Geschäftsführer Bahl (E-Mail: werner.bahl@novusint.com) melden.