Corona-Schutzimpfung in den Impfzentren: Fahrdienstangebot der Chattengau-Kommunen in Ausnahmefällen

Am 19. Januar hat das Impfzentrum in Kassel seine Arbeit aufgenommen. Hier können sich zunächst Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahren nach vorheriger Terminvereinbarung gegen Corona impfen lassen. Auch die aktuell impfberechtigten Personen aus dem Schwalm-Eder-Kreis erhalten ihre Impfung bis zum 8. Februar in Kassel. Am 9. Februar soll das Impfzentrum in Fritzlar seinen Betrieb aufnehmen.

Für die Bürgerinnen und Bürger aus Edermünde, Niedenstein und Gudenberg, die nach Erhalt eines Impftermins in Kassel oder Fritzlar, auch mit Unterstützung aus dem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis keine Möglichkeit haben, ins Impfzentrum zu gelangen, bieten die Kommunen  Fahrdienste an.

Bürger/innen aus Edermünde: Hier erfolgt der Fahrdienst mit dem Bürgerbus. Kontakt: dienstags und donnerstags von 9 bis 10.30 Uhr unter Tel.: 05665/790929.

Bürger/innen aus Niedenstein: Die Stadt Niedenstein organisiert gemeinsam mit dem AWO-Quartiersmanagement einen Fahrdienst, Kontakt: Frau Haury, montags – donnerstags zwischen 10 und 16 Uhr, Tel.: 05624/9959736.

Bürger/innen aus Gudensberg: Hier erfolgt der Fahrdienst über ein Taxiunternehmen. Termine vermittelt das Bürgerbüro der Stadt Gudensberg, Tel.: 05603/9330.