Ehrenamt macht glücklich: Gudensberger Mitbürger/innen erhalten Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

In Gudensberg setzen sich viele Mitbürger/innen freiwillig und ehrenamtlich für eine gute Sache ein. Ehrenamtliches Engagement ist heutzutage unverzichtbar; es trägt zum Funktionieren und zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei. Menschen, die sich ehrenamtlich einsetzen, sind Vorbilder und verdienen eine besondere Anerkennung und Würdigung.

Einmal im Jahr ehrt die Stadt Gudensberg daher Bürgerinnen und Bürger, die sich im besonderem Maße ehrenamtlich engagieren. Im Jahr 2020 wurden folgende Personen geehrt:

Hamida Nazari

Hamida Nazari hat sich stark im Bereich Soziales engagiert. Seit ihrer Ankunft in Gudensberg ist sie im Verein „Mach Mit“ ehrenamtlich tätig. Sie übernimmt Reinigungsarbeiten, sortiert und ordnet die Spenden im „Kaufhaus für Alle“, bereitet Projekte vor und unterstützt ehrenamtlich andere geflüchtete Familien. Vor allem ihr hohes Engagement sowie ihre große Hilfsbereitschaft zeichnen sie aus. Zudem ist sie sehr zuverlässig und arbeitet durchschnittlich 30 Stunden in der Woche ehrenamtlich.

Marwan Tarek Bker

Ebenso wie Hamida Nazari engagiert sich auch Marwan Tarek Bker seit seiner Ankunft in Gudensberg im Verein „Mach Mit“. Seit mehr als zwei Jahren übernimmt er Hausmeistertätigkeiten im F26 und arbeitet im „Kaufhaus für Alle“. Er erledigt Übersetzungsaufgaben und ist in Nachbarschaftshilfe tätig. Durchschnittlich arbeitet er mindestens 30 Stunden in der Woche ehrenamtlich.

Norbert Siebert

Für ihr besonderes Engagement im Bereich Umwelt und Natur wurde Norbert Siebert ausgezeichnet. Norbert Siebert baut seit mehr als zwei Jahren Nistkästen und hängt sie in Maden auf. Zudem renoviert er alte Bänke und stellt sie wieder auf. Alte Bänke und Nistkästen werden von ihm regelmäßig überprüft und, wo erforderlich, repariert.

Karl-Heinz Althans

Auch Karl-Heinz Althans liegen Umwelt und Natur am Herzen. Seit fast 30 Jahren kümmert er um die kleine Schutzhütte am Rundweg des Kammerberges. Besucher und Naturfreunde finden dort viele Informationen über unsere Natur, vor allem zur heimischen Vogelwelt. Für Tiere gibt es dort Futter und Nistmöglichkeiten. Herr Althans hält das kleine Areal in Ordnung, sammelt Spenden und lädt Wanderer zu einem Zwischenstopp und zum Einkehren ein.

Norbert Siebert

Karl-Heinz Althans

 

 

 

Marwan Tarek Bker

Hamida Nazari