Eine App für Gudensberg

Informationen rund um Gudensberg direkt auf das eigene Handy erhalten – die App „DorfFunk“ macht das seit Kurzem möglich. Sie kann kostenlos über die App Stores heruntergeladen werden, verspricht große Datensicherheit und erfüllt alle aktuellen Datenschutzanforderungen. Über die virtuelle Plattform können sich Bürger austauschen, Vereine und Initiativen können spezielle Gruppen gründen und die Stadt kann wichtige Informationen platzieren.

Die App gehört zu der Plattform „Digitale Dörfer“, die vom Fraunhofer Institut zunächst im Auftrag des Landes Rheinland-Pfalz entwickelt wurde. Inzwischen hat sich die Plattform stark verbreitet und wird auch in Hessen genutzt, u. a. von der Chattengaukommune Edermünde.

 

 

Der „DorfFunk“ gilt als Kommunikationszentrale der Regionen. Er bietet folgende Möglichkeiten:

  • Von Plausch bis Tausch: Kurzer Plausch, Nachbarschaftshilfe oder Mitfahrgesuch – mit DorfFunk können die Bürger zu den verschiedensten Angelegenheiten schnell in Kontakt treten.
  • Der Draht zur Gemeinde: Ob Verbesserungsvorschläge, Kritik oder Lob – mit nur einem Funk können sich Bürger mit ihrer Gemeinde in Verbindung setzen und gemeinsam das Dorfleben verbessern. Umgekehrt kann die Gemeinde ihre Bürger über aktuelle Themen und Entwicklungen direkt informieren.

Neben der Kernstadt wurden auch die Gudensberger Stadtteile als Digitale Dörfer angelegt. „Die App soll den Informationsfluss zu unseren Bürgern beschleunigen und den Austausch miteinander stärken. Je mehr den DorfFunk nutzen, desto besser“, erklärt Bürgermeister Frank Börner.

So installieren Sie die App auf ihrem Handy

  1. Im App Store des Handys die kostenfreie App „DorfFunk“ suchen und downloaden.
  2. App öffnen und Menüführung folgen (Name eingeben, Heimatgemeinde auswählen).
  3. Anmelden und registrieren.
  4. Empfangsstärke wählen: Bestimmen Sie, aus welchen Gemeinden Sie Beiträge empfangen möchten.

Eine genaue Anleitung finden Sie hier.