Erweiterung Logistik-Center: Erster Spatenstich in Gudensberg

Setzten zum ersten Spatenstich an (v.l.): Reinhard Braun, Geschäftsfeldleiter Rudolph-Logistik, Dr. Torsten Rudolph, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, Bürgermeister Frank Börner, Stadtverordnetenvorsteher Walter Pippert, Thomas Kerner, Fa. Hornbach, Frank Peter, Fa. Hornbach, Steffen zur Linde, Bauunternehmen Goldbeck, Helmut Euler, Vorstandsvorsitzender VR-Bank Hessenland, und Martin Reinhardt, Bauunternehmen Goldbeck. Unter großer Beteiligung haben Unternehmens-  und politische Vertreter den ersten Spatenstich für die vierte und bislang größte Halle des Logistikzentrums der Fa. Rudolph am Standort Gudensberg gesetzt. Auf ca. 25.000 qm Hallenfläche sollen nach Fertigstellung rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen. Das Unternehmen wird die Halle vornehmlich als Fulfillment-Center für die Baumarktkette Hornbach nutzen und von dort per Internet bestellte Waren ausliefern.

Die Firma sei mit ihren Investitionen und Arbeitsplätzen in Gudensberg sehr willkommen, betonte Bürgermeister Frank Börner und sieht in dem Bau den Logistikstandort Gudensberg gestärkt: „Die Erweiterung ist ein Schub für die Stadtentwicklung, bedeutet mehr Wertschöpfung vor Ort und neue, gute Arbeitsplätze.“ Die städtischen Gremien hätten das Vorhaben nach Kräften unterstützt und in Rekordzeit die notwendigen Beschlüsse gefasst. Die beim Vorhaben praktizierte gute Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Unternehmen und der Stadt Gudensberg hob auch geschäftsführender Gesellschafter Dr. Torsten Rudolph hervor. Die Flexibilität der Verwaltung in Gudensberg sei nicht selbstverständlich.

Bereits im Frühjahr 2018 soll das Bauvorhaben fertiggestellt sein. Dann werden dort rund 160.000 verschiedene Artikel von 15 kaufmännischen und 85 gewerblichen Mitarbeitern gelagert, kommissioniert, verpackt und versandt. Für Rudolph reiht sich der Neubau nahtlos ein in die kontinuierliche Entwicklung des Logistikstandortes Gudensberg. 2008 entstand hier das erste Logistikzentrum, ein Verpackungsmittellager für Volkswagen Original Teile. Zwei weitere Logistikzentren folgten 2009 und 2013. Zu den Kunden hier gehören dem Logistikdienstleister zufolge u.a. KWS Saat, Sagaflor und AEG.

Einen Leerstand am Standort durch den Umzug werde es nicht geben: „Wir haben durch einen Neukunden aus dem Industriebereich und den höheren Flächenbedarf von Bestandskunden bereits die gesamte freiwerdende Fläche verplant“, bestätigt Reinhard Braun, Geschäftsfeldleiter Handelslogistik bei Rudolph Logistik. Die Multifunktions-Logistikhalle in Gudensberg sei hinsichtlich ihrer Ausstattung am Puls der Zeit. Sie sei so entworfen worden, dass sie flexibel und damit zukunftssicher für die unterschiedlichsten logistischen Abwicklungen genutzt werden kann.  „Die Immobilie hat aufgrund ihrer Vielseitigkeit eine hohe strategische Bedeutung für uns“, erklärt Braun.