Gudensberg: Keine Gebührenerhöhung vorgesehen

Steuersätze bleiben konstant: Hund mit Steuermarke.Am kommenden Donnerstag (24. Oktober) tritt um 20.00 Uhr in Gudensberg die Stadtverordnetenversammlung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen Änderungen zweier Abgabensatzungen: Geändert werden sollen die Wassersorgungs- sowie die Hundesteuersatzung. Die Tageszeitung HNA fragt in der heutigen Ausgabe, ob evtl. eine Abgabenerhöhung für die Gudensberger Bürger anstehe.

Dazu stellt Bürgermeister Frank Börner klar, dass die Vorlagen keine Gebührenerhöhung vorsehen. Bei der Beschlussvorlage zur Wasserversorgungssatzung gehe es lediglich um sprachliche Anpassungen zur Erhöhung der Rechtssicherheit. Bei der vorgeschlagenen Änderung der Hundesteuersatzung steht zur Diskussion, dass die Hundemarken künftig nicht nur zwei Jahre gültig sein sollen, sondern unbefristet. Weiterhin wird vorgeschlagen, die Gebühr für die Hundemarken zu streichen.

Wer sich davon überzeugen möchte, ist herzlich zur Teilnahme an der Sitzung, die im DGH Gleichen stattfindet, eingeladen.