Informationen zur Grundsteuer-Reform

Die Grundsteuer wird neu geregelt und für alle Grundstücke im gesamten Bundesgebiet sind ab 2022 neue Bemessungsgrundlagen zu ermitteln.

Was wird geändert?
Die bisherige Berechnung der Grundsteuer basiert auf Jahrzehnte alten Grundstückswerten (den sog. Einheitswerten). Der Grundstücks- und Gebäudewert ist die Berechnungsgrundlage für die Grundsteuer. Diese wird jährlich von der Kommune erhoben.

Wieso wird das geändert?
Die bisherigen jahrzehntelang unveränderten Einheitswerte für Grundstücke dürfen künftig nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts nicht mehr für die Grundsteuer verwendet werden.

Ab wann gilt die Neuregelung?
Die Grundsteuer wird erstmals ab dem Jahr 2025 auf dieser Grundlage erhoben.

Wie ermittelt sich die Grundsteuer?
Das Finanzamt setzt anhand des Grundstücks-/ Gebäudewertes den Grundsteuermessbetrag fest. Die Stadt Gudensberg erhebt auf der Basis dieses Grundsteuermessbetrags die Grundsteuer.

Was müssen die Bürger:innen tun?
Alle Grundstückseigentümer:innen müssen eine Erklärung zum Grundsteuermessbetrag beim zuständigen Finanzamt einreichen. Mieter:innen müssen keine Erklärung abgeben.

Wann muss das erfolgen?
Für die Abgabe der Erklärung ist Zeit vom 01. Juli bis zum 31. Oktober 2022.

Wie erfolgt die Abgabe?
Die Abgabe erfolgt elektronisch an das zuständige Finanzamt. Dabei unterstützt kostenfrei das ELSTERVerfahren unter www.elster.de. Benötigt wird dafür ein ELSTER-Benutzerkonto (einmalige Registrierung notwendig!). Falls die eigene elektronische Übermittlung der Erklärung nicht möglich ist, dürfen Angehörige ihre eigene Registrierung nutzen, um die Erklärung für die Grundstückseigentümer:innen abzugeben.

Wer beantwortet Fragen zu der Grundsteuer?
Die Stadtverwaltung kann keine Auskunft zu der Grundsteuerreform geben und auch keine Unterstützung beim Ausfüllen der Erklärungen anbieten. Ausschließlich das örtlich zuständige Finanzamt kann die Grundstückseigentümer:innen unterstützen!
(Finanzamt Schwalm-Eder, Verwaltungsstelle Fritzlar)

Hier finden Sie weitere Informationen:

Umfassende Infos gibt es auch auf der  Homepage der hessischen Finanzverwaltung.