„Innen- vor Außenentwicklung“: Investor plant Wohnungsbauprojekt in der Freiheit

So könnte es einmal aussehen: Für die Errichtung eines modernen Wohnkomplexes auf dem Grundstück der Alten Molkerei in Gudensberg liegen erste Pläne vor. (Quelle: Carat Immo Hessen/Architekten BSH)Die Alte Molkerei in der Freiheit ist eine Problemimmobilie in Gudensberg und steht leer. Nun hat ein privater Investor erste Pläne zur Wohnbebauung vorgestellt. Auf dem 2.382 qm großen Grundstück sollen auf drei Geschossen plus Penthouse-Geschoss 30 Eigentumswohnungen in den Größen zwischen 60 bis 120 qm entstehen. Zusätzlich soll eine Tiefgarage mit 45 Stellplätzen gebaut werden.

Alle Wohnungen sollen einen Balkon bekommen, wobei das Penthouse-Geschoss hinter der Fassade zurückspringt (Staffelgeschoss), so dass dort Dachterrassen angelegt werden können. Das Dach des Wohnkomplexes soll begrünt werden.

Um das Bauprojekt zu realisieren, muss die Alte Molkerei, die seit Jahren außer Betrieb ist, abgerissen werden. „Das verdichtete Bebauen ist eine wichtige Möglichkeit, dem Bedarf an Wohnungen in Gudensberg gerecht zu werden und gleichzeitig sparsam mit unserem Grund und Boden umzugehen“, erklärt Bürgermeister Frank Börner. Besonders erfreulich sei, dass das Projekt im innerstädtischen Bereich liege und somit dem Grundsatz „Innen- vor Außenentwicklung“ folge.

Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 25. Februar grünes Licht für die Aufstellung eines Bebauungsplanes gegeben. In einem mehrstufigen Verfahren werden nun die Öffentlichkeit und die Träger öffentlicher Belange beteiligt.