Krankenpflegestationen Gudensberg und Niedenstein: Monika Freudenstein feiert ihr 25-jähriges Dienstjubiläum

Seit 25 Jahren für andere im Einsatz: Monika Freudenstein (3. v. l.) mit den Gratulanten (v. l.) Patricia Hempel (stellv. Pflegedienstleiterin), Bürgermeister Frank Börner und Sabine Iffert (Personalrat Stadt Gudensberg).Wie wichtig die Arbeit im Gesundheitswesen, insbesondere in Pflegeeinrichtungen ist, hat uns das vergangene Jahr eindringlich vor Augen geführt. Monika Freudenstein ist eine dieser wertvollen Säulen unserer Gesellschaft – und das bereits seit 25 Jahren. Die Mitarbeiterin der ambulanten Krankenpflegstationen Gudensberg und Niedenstein feierte am 1. Januar ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Dazu gratulierten ihr Bürgermeister Frank Börner, Personalratsmitglied Sabine Iffert und die stellvertretende Pflegedienstleitung Patricia Hempel. „Wir danken Ihnen für Ihre tolle Arbeit und Ihre fortwährende Bereitschaft, anderen Menschen zu helfen“, so Bürgermeister Börner.

Die 59-jährige Jubilarin absolvierte nach ihrer mittleren Reife zunächst eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin und arbeitete fünf Jahre in diesem Beruf. 1985 entschloss sie sich, den Schwesternhelferinnenlehrgang beim Malteser Hilfsdienst zu besuchen. Im Anschluss nahm Monika Freudenstein ihre Tätigkeit bei den Krankenpflegestationen Gudensberg und Niedenstein auf. Im Rahmen eines dreijährigen Sonderurlaubs erweiterte Freudenstein ihr Fachwissen und durchlief erfolgreich die Ausbildung zur examinierten Krankenschwester, ehe sie im Jahr 2003 ihre Arbeit in der ambulanten Pflege wieder aufnahm.