Malteser Fahrdienst bringt Tagesgäste sicher nach Hause

Mit der Hebebühne lädt Fahrer Herbert Tepel Passagiere im Rollstuhl ein. Der Malteser Fahrdienst Fritzlar ist seit Jahresbeginn 2020 verantwortlich für den Transport von den rund 40 Gästen der „Tagespflege im Chattengau“. Von Montag bis Freitag sind die Fahrer Herbert Tepel und Nicole Braun morgens und nachmittags im Chattengau mit ihren Spezialtransportern unterwegs, um die Gäste sicher an ihr Ziel zu bringen.

Schon früh geht’s los: Ab 7.30 Uhr rollen die Busse durch Gudensberg, Niedenstein und Edermünde, um ihre Gäste einzuladen. Ziel ist die „Tagespflege im Chattengau“ in der Untergasse. Dort halten sich die Seniorinnen und Senioren auf und nehmen am vielfältigen Tagesangebot teil. Am Nachmittag geht es dann wieder nach Hause.

Vertragspartner (v.l.): Sascha Ryffel, Fachbereichsleiter Personal und soziale Einrichtungen der Stadtverwaltung, Andreas Hesse, Pflegedienstleiter der Tagespflege, Tobias Mattern, Fahrdienstleiter beim Malteser Fahrdienst Fritzlar, und Fahrer Herbert Tepel. Die Busse, erklärt Fahrdienstleiter Tobias Mattern, sind für mobilitätseingeschränkte Personen gut ausgestattet. Sie verfügen über eine Hebereinrichtung und viel Platz für Rollstuhlfahrer. Eine Trittstufe erleichtert das Besteigen des Busses für die Senioren, die keinen Rollstuhl benötigen. Die Busse operieren von Fritzlar aus, wo der Fahrdienst seinen Sitz hat.

Hintergrund
Das Angebot der Tagespflege im Chattengau
Die „Tagespflege im Chattengau“ ist ein Angebot für pflegebedürftige Senioren, die weiterhin zu Hause wohnen bleiben möchten, den Tag aber nicht alleine verbringen können oder wollen. Die Tagespflege entlastet pflegende Angehörige im gewünschten Umfang an ein bis fünf Tagen in der Woche von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Mit einem Fahrdienst werden die Senioren zu Hause abgeholt. Sie verbringen den Tag in den barrierefreien Räumen, genießen gutes Essen und nehmen an gemeinsamen und individuellen Aktivitäten teil, zu denen neben Gedächtnistraining, Bewegungsübungen, Singen auch hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie Kochen oder Backen gehören.

Fahrerin Nicole Braun begleitet zwei Tagesgäste zum Fahrzeug. Ergänzt wird das Angebot durch Spaziergänge, Ausflüge und Feste. Weiter können durch das qualifizierte Team auch pflegerische Leistungen in Anspruch genommen werden. Am Nachmittag kehren die Gäste nach Kaffee und selbstgebackenem Kuchen wieder nach Hause zurück.

Bei einer anerkannten Pflegebedürftigkeit werden die Leistungen der Tagespflege ganz oder teilweise von der Pflegeversicherung übernommen. Für weitere Informationen steht das Team der Tagespflege gern unter der Tel. 05603/933165 oder E-Mail: tagespflege@stadt-gudensberg.de zur Verfügung. Interessenten können jederzeit Kontakt aufnehmen und einen kostenlosen und unverbindlichen Probetag vereinbaren!