Gudensberg gut informiert: Sicherheit in der Stadt


Im Rahmen des kommunalen Sicherheitsprogrammes KOMPASS fand eine Sicherheitsbefragung in der Stadt Gudensberg statt. Daran nahmen 921 Personen teil. Nun liegen die Ergebnisse vor. Da aufgrund der Corona Pandemie keine persönliche Infoveranstaltung abgehalten werden können, möchte die Stadt ihre Bürger via Video Podcast über die Ergebnisse informieren.

Massnahmen sollen für mehr Sicherheit sorgen

Wie kann das Sicherheitsgefühl der Gudensberg Bürger/innen weiter verbessert werden? Ausgehend von den Ergebnissen der Befragung zum Thema Sicherheit haben die Stadt Gudensberg, der Ordnungsbehördenbezirk Habichtswald, der Gudensberger Integrationsbeauftragte, der Verein Mach Mit und die Polizei einen Massnahmenkatalog mit vier Schwerpunkten entwickelt.

Weiterlesen

Ergebnisse der KOMPASS-Befragung: Öffentliche Sicherheit soll weiter verbessert werden

In der Stadt Gudensberg fühlen sich 92 % der Bürger/innen tagsüber sicher. Dieses positive Sicherheitsgefühl ist in den Stadtteilen stärker ausgeprägt als in der Kernstadt. Nachts sinkt das Gefühl, in Sicherheit zu sein, insgesamt deutlich ab. Hingegen ist die Befürchtung, Opfer von Straftaten zu werden, nicht sehr ausgeprägt. Häufig gesehene Sicherheitsprobleme hängen mit dem Straßenverkehr, mit illegaler Abfallentsorgung oder unzureichender Straßenbeleuchtung zusammen. Das ergab eine unter Gudensbeger Bürger/innen durchgeführte Befragung, für die jetzt eine Auswertung vorliegt.

Weiterlesen

Viele Projekte des Förderprogrammes „Lebendige Zentren“ in der Umsetzung

„Fair – nachhaltig – sozial“, so lautet das Motto des städtebaulichen Entwicklungskonzeptes der Stadt Gudensberg, das als Leitfaden für das Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ dient. Es ist das Ergebnis der zahlreichen Bürgerbeteiligungsveranstaltungen im Jahr 2019. In sechs Arbeitsgruppen entwickelten über 120 Gudensberger Bürgerinnen und Bürger in insgesamt 15 Arbeitstreffen Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität im Fördergebiet in der historischen Altstadt. Deren Bearbeitung erfolgte durch das Fachbüro akp aus Kassel. Es wurden Einzelmaßnahmen mit einem geschätzten Gesamtvolumen von 30 Millionen Euro bis in das Jahr 2030 entworfen, beschrieben und finanziell und zeitlich kalkuliert. Die Fördermittelquote wird jedes Jahr neu festgelegt und liegt bei aktuell 69,66%. Zur Zeit befinden sich acht der dreißig Einzelmaßnahmen in der Umsetzung. Hier erhalten Sie einen Überblick.

Weiterlesen

So wenig Kontakte wie möglich: Gudensberger Stadtverordnetenversammlung findet unter Auflagen statt

Deutschland befindet sich seit dem 16.12. zum zweiten Mal in diesem Jahr im Shutdown. Das maßgebliche Ziel lautet, Kontakte auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Aus diesem Grund wird die Tagesordnung für die am 18.12. geplante Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Gudensberg auf die notwendigsten Punkte gekürzt. „Diese Entscheidung haben wir in Absprache mit dem Stadtverordnetenvorsteher und den Fraktionsvorsitzenden getroffen“, erklärt Bürgermeister Frank Börner.

Weiterlesen

Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen muss auf ein Minium reduziert werden

Aufgrund der anhaltenden Dynamik der Corona-Pandemie sehen sich Bund und Länder erneut zu kurzfristigen Maßnahmen gezwungen. Um die Anzahl der Kontakte zu reduzieren und damit die rasante Ausbreitung der Infektionen einzudämmen, hält es die Landesregierung im Einklang mit dem gemeinsamen Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 13. Dezember 2020 für erforderlich, den Betrieb der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 auf ein Minimum zu reduzieren.

Weiterlesen

1 2 3 4 5 51