Bürgermeister vor Ort: Karl-Heinz Althans pflegt die „Kammerberg-Hütte“

Besuch in der „Kammerberg-Hütte“: Bürgermeister Frank Börner (l.) und Karl-Heinz Althans. Wer im Langenberg unterwegs ist und seine Wanderung von Gudensberg kommend am Kammerberg beginnt, hat gute Chancen, jetzt, in der Sommerzeit, Karl-Heinz Althans, in „seiner“ Waldhütte anzutreffen. Vor vielen Jahren hat der Gudensberger Naturfreund eine Anlaufstelle für alle geschaffen, die sich über Tiere und Pflanzen des Waldes informieren möchten, oder einfach nur ein schönes Plätzchen zum Ausruhen suchen. In diesen Tagen sieht er alle zwei Tage nach dem Rechten, füllt den Bonbonteller wieder auf, damit sich seine Gäste willkommen fühlen.

Weiterlesen

„Lebendige Zentren“: Sanierung des Hauses „Renthof 4“ bringt modernen Wohnraum in die Stadt

Beim Ortstermin (v.l.): Eigentümer Julius und Matthias Paar, Dr. Eberhardt Kettlitz, Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik der Stadt Gudensberg, und Bürgermeister Frank Börner. Etwas förmlich wurde es bei der Unterzeichnung der Sanierungsvereinbarung im Sitzungssaal des Gudensberger Rathauses, als Eigentümer Julius und Matthias Paar wie auch Bürgermeister Frank Börner ihre Namenszüge unter das Papier setzen, das die durchgreifende Sanierung eines charakteristischen und stadtbildprägenden Ackerbürgerhauses in der Altstadt absichert: Das vermutlich aus dem Jahr 1705 stammende Haus „Renthof 4“ soll in neuem Glanz erstrahlen und nach der Sanierung in fünf Wohneinheiten dringend benötigten Wohnraum bieten.

Weiterlesen

Wiederaufnahme des Ausbildungsbetriebs

Hinweis auf Einbahnverkehr im Feuerwehrhaus.Aufgrund der Corona-Pandemie war es den Gudensberger Feuerwehren seit dem 9. März untersagt, zum Ausbildungs- und Übungsdienst zusammen zu kommen. Im Rahmen der aktuellen Lockerungsmaßnahmen wollen sie nun wieder zum Normalbetrieb zurückkehren.

Weiterlesen

Kritik aufgegriffen: Biotop bleibt erhalten

(GuSued1a) BU: Das Biotop am Regenrückhaltebecken gehört nicht mehr zum Bebauungsplan.Das Gelände des naturnahen Regenrückhaltebeckens in der Flur auf dem Lerchsfeld zwischen Gudensberg und Maden ist im Laufe der Jahre zu einem Biotop geworden. Zwar nicht im rechtlichen Sinne, aber in den Augen vieler Gudensberger Bürgerinnen und Bürger. Das war der einhellige Tenor der Internet-Informationsveranstaltung am 08.06.2020 zum geplanten Baugebiet Gudensberg Süd. Die geplante Vergrößerung des Regenrückhaltebeckens würde das Biotop stark beeinträchtigen, war die geäußerte Befürchtung.

Weiterlesen

Bauarbeiten abgeschlossen: Neuer Fuß- und Radweg zum Odenberg

Der neu gebaute Rad- und Fußweg führt entlang der Landesstraße in Richtung Odenberg und Edermünde-Besse. Begleitend zur Erschließung des Geländes für einen LKW-Standplatz im Bereich des Gewerbegebietes westlich der A 49 hat die Stadt Gudensberg einen Fuß- und Radweg errichtet, der von Gudensberg kommend in Richtung Odenberg und Edermünde-Besse führt. Die Baumaßnahme, die vom Bauunternehmen Emmeluth aus Kassel ausgeführt wurde, wurde jetzt fertiggestellt. Der Weg kann von den Bürger/innen genutzt werden.

Weiterlesen

Sachspenden: Krankenpflegestationen sagen Danke

Mitarbeiterinnen der Krankenpflegestation Gudensberg-Niedenstein mit gespendeten Hygieneartikeln. Bei der Versorgung alter und kranker Menschen ist eine strikte Hygiene lebens- und überlebensnotwendig – das gilt für Pflegekunden wie auch für Mitarbeiter/innen selbst. Zu Beginn der Corona-Pandemie waren nicht immer alle Hilfsmittel in ausreichender Zahl vorrätig. Das hat sich im Laufe der Wochen verbessert – auch dank zahlreicher Spenden, die bei der Arbeitsgemeinschaft der Krankenpflegestationen Gudensberg und Niedenstein eingingen. Nun haben die Mitarbeiterinnen dafür Danke gesagt.

Weiterlesen

Kraft und Magie des Wassers bei den Ferienspielen

Daniel Kothe und Sina Hilse sind Betreuer bei den Gudensberger Kinderferienspielen, die über drei Ferienwochen hinweg vielfältige Freizeitaktivitäten für zu Hause gebliebene Kinder bereithielten. Sie hatten die Idee, mit den Kindern spektakuläre Experimente auf dem Gelände des Steinzeitspielplatzes durchzuführen. Da das Thema der Ferienspiele „Wasser“ war, nutzten sie vor allem die Kraft und Magie dieses Elementes.

Weiterlesen

Natur erleben

Die Helfenstein am Hohen Dörnberg. Foto: NP HabichtswaldUnter dem Titel „Erlebnis Natur“  hat der Naturpark Habichtswald für den Ferienmonat August wieder ein dickes Paket an interessanten Wanderungen und Führungen gepackt. Dabei geht es um Heimisches (zum Beispiel Heidelbeeren und Pilze) und Exotisches (zum Beispiel Lamas). Anmeldungen nimmt wie immer das Naturparkzentrum auf dem Dörnberg entgegen.

Weiterlesen

1 2 3 4 5 42