Rathaus-Termine nur nach Vereinbarung: Regelung verlängert bis 28. Februar

Wegen der nach wie vor steigenden Inzidenzen bei den Corona-Infektionen müssen weiterhin alle Gesprächstermine im Rathaus vorher terminlich vereinbart werden. Die Regelung wird bis zum 28. Februar 2022 verlängert. Die Bürger:innen werden gebeten, weiterhin möglichst auf persönliche Vorsprachen zu verzichten und die Angelegenheit telefonisch oder per E-Mail zu klären.

Ein Termin lässt sich leicht buchen: Einfach hier klicken, die gewünschte Dienstleistung und anschließend den gewünschten Termin auswählen. Sollte die Dienstleistung nicht angeboten werden, bitte den Termin telefonisch mit der:m Sachbearbeiter:in vereinbaren.

Bei vereinbarten Besuchen im Rathaus gilt die 3G-Regel, d.h. Besucher:innen müssen nachweislich geimpft oder genesen sein oder einen tagesaktuellen Negativtest vorlegen. Im Rathaus muss ein Mund-/Nasenschutz getragen und ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen eingehalten werden.