Sportlerehrung: Ausgezeichnete Leistungen und ein starker Auftritt

Im vergangenen Jahr erzielten viele Gudensberger Sportlerinnen und Sportler überdurchschnittlich erneut gute Leistungen. Bei der Sportlerehrung wurden Sportler aus der FSG, der Gudensberger Schwimmgemeinschaft, der DLRG, des Schützenvereins Gudensberg, des TC 77 Maden, des TTC Dorla und des TSV Obervorschütz geehrt. Insgesamt sind 179 Sportlerinnen und Sportler zur Ehrung gemeldet worden, davon 39 Kinder und Jugendliche. Sie erzielten 176 Titel in einer Einzeldisziplin und 160 Titel in einer Mannschaftsdisziplin.

Rückblickend auf das vergangene Jahr wurde die Gudensberger Schwimmgemeinschaft mit den „Sternen des Sports“ mit Bronze ausgezeichnet. Die „Sterne des Sports“ würdigen herausragendes gesellschaftliches Engagement, dass der GSG mit ihrer Übungsleiterin Saskia Werda für die Aqua-Fitness Angebote ausgesprochen wurde. Die Gudensberger Fußballer hingegen sind nicht nur in die Verbandsliga aufgestiegen, sondern sie setzten mit ihrem Anti-Rassismus Video auch ein starkes Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. Bürgermeister Frank Börner zeigte Sympathie für die Idee, das bekannte Video der UEFA nachzudrehen. Der Initiator der Initiative ist Lukas Fröhlich, der in einem FFH-Interview sagte: „Ich frage mich oft, was dieser ganze Hass soll“. Bürgermeister Frank Börner stimmte ihm zu.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von der Big Band Haddamar und dem Vortrag von Gesundheitscoach Andrea Werner aus Kassel zum Thema „Von der Zunge in die Zelle – Lebensenergie aus der Nahrung“.

 

 

 

 

 

 

 

Die Gudensberger Fußballer mit Erstem Stadtrat Walter Berle (obere Reihe links) , Trainer Jens Siebert (obere Reihe 2. von links) und Bürgermeister Frank Börner (untere Reihe links).

 

 

 

 

 

 

 

 

Jung und Alt sind im TSV Obervorschütz gemischt vertreten. Erster Stadt Walter Berle und Bürgermeister Frank Börner überreichen die Urkunden.

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Gudensberger Schützen war Elke Stüssel (3. von links) die einzige Frau, die den Herren Konkurrenz machen konnte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Jung und sportbegeistert sind die Tischtennisspieler des TTC Dorla. Die Trainer sind Bernd Zuschlag (obere Reihe 3. von links) und Hans-Joachim Voigt (obere Reihe 2. von rechts)

 

 

 

 

 

 

 

Die GSG erzielte im vergangenen Jahr viele Titel. Erster Stadtrat Walter Berle und Bürgermeister Frank Börner überreichten die Urkunden.

 

 

 

 

 

 

 

Die DLRG zeigte sich mit viel Frauenpower. Sie werden trainiert von Stefanie Schrader und Thomas Lieser.

 

 

 

 

 

 

 

Der TC 77 Maden war in kleiner Besetzung vertreten. Der Verein wurde von Bürgermeister Frank Börner und Erstem Stadtrat Walter Berle für ihre Leistungen geehrt.

Fotos: Rainer Sander